Parteiämter in der SPD Südstern

Unsere Vorsitzenden: Niklas Kossow (l.) und Dora Oswald (r.)

Die Vorsitzenden
In den Abteilungen sind die Vorsitzenden die wohl wichtigsten Personen. Sie laden zu Sitzungen ein, sind Ansprechpersonen nach innen wie nach außen und leiten den geschäftsführenden und erweiterten Abteilungsvorstandes, die gemeinsam über Themensetzung, Arbeitsweise und Ausrichtung entscheiden. Die 45. Abteilung hat sich für ein Führungsduo entschieden, es kann aber auch eine einzelne Person gewählt werden.

Stellvertretende Vorsitzende
Die stellvertretenden Vorsitzenden gestalten die Politik der Abteilung mit und können unter anderem für die Vorsitzenden einspringen, sollten diese einmal verhindert sein.

Schriftführung
Die Person, die die Schriftführung inne hat, erstellt die Protokolle der Abteilungssitzungen und ggf. Beiträge für die Öffentlichkeit, in denen Ergebnisse festgehalten und transparent gemacht werden.

Kassenamt
Das Mitglied, das das Kassenamt inne hat, ist für die Abteilungsfinanzen verantwortlich. Dazu gehört die Dokumentation von Spenden und der Ausgaben aus der Parteiarbeit.

Alle oben genannten Funktionen sind Teil des Geschäftsführenden Abteilungsvorstandes

Die Beisitze
Weitere Mitglieder können einen Beisitz im erweiterten Abteilungsvorstandes übernehmen und unterstützen bei der organisatorischen und inhaltlichen Arbeit. Die Anzahl der Beisitze im Vorstand wird bei jeder Wahl neu festgelegt.

Seniorenbeisitz
Diese Ansprechperson soll Belange von Seniorinnen und Senioren aus der Abteilung im erweiterten Vorstand vertreten.

Beratend unterstützen können auch Bezirksverordnete (Mitglieder des Bezirksverordnetenversammlung in Friedrichshain-Kreuzberg) sowie Mitglieder des Bezirksamts, des Berliner Abgeordnetenhauses, des Bundestags und der Regierung auf Bundes- oder Landesebene, die der Abteilung angehören, teilnehmen. 

Mitgliederbeauftragte*r
Die Ansprechperson für Mitglieder setzt sich für eine gute Kommunikation und Interaktion zwischen Mitgliedern und Abteilungsvorstand ein, begrüßt Neumitglieder und behält den Überblick über Geburtstage, Jubiläen und Lebensveränderungen bei den Mitgliedern. 

Internetbeauftragte*r
Der oder die Internetbeauftragte führt die Website und die Kanäle der Abteilung in den sozialen Medien.

Bildungsbeauftragte*r
Ist verantwortlich für die Weiterbildung in der Abteilung, führt also zum Beispiel Seminare zum 1 mal 1 der Partei, zur Rhetorik oder sonstigen Themen durch.

Revisior*innen
In der Revision wird die Kassenführung kontrolliert und ihre Richtigkeit überprüft. Die Ansprechpersonen müssen auch das Kassenbuch des Jahres genehmigen. Der Abteilungsvorstand und das Kassenamt werden nur entlastet, wenn die Revisor*innen das empfehlen. 

Neben den Funktionen in der Abteilung gibt es auch Vertretungen der Abteilung auf Kreis- und Landesebene:

Vertretung der Abteilung im Kreisvorstand
Aus jeder Abteilung und Arbeitsgemeinschaft in Friedrichshain-Kreuzberg wird eine Vertretung für den Vorstand des Kreises entsandt. Die Person wirkt im Kreisvorstand mit und vertritt dort insbesondere die Interessen und Themen der Abteilung.

Delegierte für die Kreisdelegiertenversammlung
Zur Kreisdelegiertenversammlung (KDV), dem “kleinsten Parteitag der SPD”, entsendet unsere Abteilung aufgrund ihrer Mitgliederstärke 23 Delegierte. Es gibt zudem Ersatzdelegierte, die im Notfall einspringen. Delegierte haben auf der KDV die Möglichkeit, über Anträge zu beraten, zu diskutieren und abzustimmen. Die Wahl ist geheim und frei. Zudem werden von ihnen Personen für den Vorstand auf Kreisebene bestimmt und Delegierte für den Landesparteitag gewählt.

Vertretung der Abteilung in der Antragskommission
In der Antragskommission (AK) werden vor der Kreisdelegiertenversammlung Anträge auf ihre formale, fachliche Richtigkeit und ihre Rechtmäßigkeit überprüft. Zudem kann versucht werden, Anträge zusammenzufassen, wenn sie sich überschneiden. Die AK gibt vor einer KDV eine Empfehlung zu den Anträgen ab. Die Anträge, die eine Befürwortung im Konsens erhalten, kommen auf eine Konsensliste über, die die Delegierten abstimmen. So kann der Abstimmungsprozess mit einer großen Anzahl von Anträgen beschleunigt werden. Anträge mit unterschiedlichen Empfehlungen können während der Versammlung noch diskutiert und schließlich abgestimmt werden. 

Die Abteilungswahlen sind eine Mitgliedervollversammlung, an der alle Mitglieder der Abteilung teilnehmen können, und finden nach Statut alle zwei Jahre statt. Sie sind geheim und müssen in der Regel in Präsenz stattfinden.